Der Blog macht Pause! AHOI!

on Montag, 07 September 2015.

Floating

on Mittwoch, 20 Mai 2015.

Schweben entspannt!

Ich habe das Erlebnis von mydays geschenkt bekommen und dabei wurde mir überlassen, wie ich darüber berichte. Ich musste nicht lange überlegen und wollte schon seit längerer Zeit einmal Floating ausprobieren und die Schwerelosigkeit im Wasser testen. Beim Floaten (engl. Schweben) liegt man in einem Wasserbecken mit Salzwasser und schwebt vor sich hin. Da die Wassertemperatur die gleiche Wärme hat wie die Außenwärme entspannt sich Körper und Geist ohne zu frieren. Also habe ich einen den Gutschein im Internet bei mydays eingelöst und den Termin gebucht. Am 1. Mai testete ich es in Würzburg aus und floatete in den Mai hinein. Das Studio befindet sich am Röntgenring 4 und ist wirklich eine Oase der Ruhe. Ich wurde von einer netten Dame, wunderschönem Ambiente und abgestimmter Dekoration empfangen.


Es war so ruhig, ich musste mich so zusammenreißen nicht laut zu reden. Die Dame erklärte mir freundlich, wie das Floaten so abläuft und dann ging es auch schon los. Der Raum ist tip top in Ordnung und sauber. Das Becken ist auch für Paarfloating geeignet. Dies ist glaube nichts für mich, denn ich bin ja sehr mitteilungsbedürftig. Das Wasser wurde eingelassen und ich begann zu „schweben“. Ich muss sagen, es ist schon ein ungewohntes Gefühl am Anfang den Nacken locker zu lassen und einfach nichts zu tun. Doch langsam hatte ich mich entspannt und es war herrlich. Die Musik war angenehm und der Lichterwechsel harmonisch. Floaten geht auch im Dunklen, doch so weit war ich noch nicht. Das Bewusstsein ist von allen Sinneseinflüssen entlastet und nach einen gewissen Zeit schaltete ich komplett ab. Die 60 Minuten vergingen wie im Fluge und das Licht wurde heller und das Wasser floss langsam wieder aus dem Becken ab. Total daneben stand ich auf und hatte ein wenig „Kreislauf“, aber nach wenigen Augenblicken war ich wieder am Start. Völlig entspannt duschte ich und machte mich wieder bereit für die Außenwelt. Einen absolut leckeren Tee bekam ich noch angeboten und als Geschenk einen kleinen Stein mit der Aufschrift „Ruhe“. Nach diesen netten Gesten für ich nach Hause und war hundemüde und so abartig entspannt wie schon lange nicht mehr. Mir war wirklich alles egal und das soll was heißen… Meine Haare waren so fluffig und die Haut zart und mein Geist war zufrieden. Mein Kind meckerte rum, es war kein Essen gekocht, doch die Mutti brachte nichts aus der Ruhe und dies hielt auch noch einige Tage an. Ich möchte mich bei mydays ganz herzlich für diesen Gutschein bedanken und beim Floatingstudio auch, denn dies war wirklich eine unvergessliche Erfahrung und ich komme gerne wieder zum Floaten. Macht es gut meine Floatingfreunde! Eure Tanja

Liebe Beton Freunde

on Freitag, 27 März 2015.

Die Sauerrei geht weiter!

Beton ist nach wie vor eines meiner Lieblingsfreizeitbeschäftigungen. Würde also ins Freundebuch, unter Hobby „Beton“ schreiben. Die Anleitung hatte ich ja schon zum Jahreswechsel veröffentlich und nun folgen Knäufe, Häuser und Schalen. Falls das Wetter toll ist, würde ich immer in den Außenbereich ausweichen, ist gesünder. Das letzte Mal (Indoor) hatte ich ein Prise Betonstaub zu viel geatmet, das war nicht so der Hit…


Die Eiskristallform kam bei den Knäufen zum Einsatz. Im Baumarkt habe ich mir die Schrauben besorgt und diese nach dem Gießen in die Masse gedruckt und ein wenig gehalten.


Zu empfehlen wäre aber auch ein Kreuz aus Zahnstochern um die Schrauben zu befestigen, denn einige hängen ganz schön krumm rum.


Mit Acrylfarbe anmalen und an eine Kommode schrauben.


Häuser und Schalen:


Die Häuser habe ich in einem Karton vom Katzenfutter gegossen.

Einfach mit einem Kartonstreifen das Dach abkleben. Ist zwar nicht 100%ig gerade, doch mir genügt diese Form. Für die Schalen benötigst du unterschiedliche Acrylformen. Schale halb mit Betonmasse ausgießen und kleinere Form aufsetzen und mit Steinen beschweren.


Meine Neugierde hatte mir einige Formen zerstört, denn ich habe zu früh ein Ergebnis sehen wollen. Nun lasse ich die Betonsachen immer zwei Tage trocken.

Die Schalen haben ich teilweise mit einem Blattgoldrand versehen, andere natur gelassen oder innen angemalt. Hier kannst du voll abgehen wie du es gerade willst.

Beton ist auch ein tolle Dekoration für den Außenbereich. Hier unser Fenster zum Hof:

Das Thema wir auf jeden Fall noch augebaut!

Also dranbleiben mein Betonfreunde!


Ahoi und guten Start in das Wochenende! Eure Tanja

 

Ostern naht

on Samstag, 21 März 2015.

Und ich stehe voll auf meine Teneriffa Astern!

Juhu Freunde! So langsam zieht die Osterdekoration bei mir ein. Nichts spektakuläres, schon pastellig und schlicht.


Auf den Bildern siehst du meine neue Lieblingspflanze. Ich habe von jedem Busch, schweren Herzens, eine Blüte geopfert.


Ich liebe diese Pflanzen. Es sind  Teneriffa Astern. Die Blütenfarben sind der Hammer. Hab ich mir gegönnt und bin glücklich. Hoffe sie wächst noch schön und ich kann sie dann im Sommer auf meiner Terrasse bestaunen. Am liebsten würde ich mir die ganze Wohnung damit voll stellen.

Hier eine Nestauswahl:

Ein paar Federn und Blumen und schon bin ich happy! So eine zufriedene Frau! Ha! Wer´s glaubt...

Machst gut meine Freunde der Teneriffa Astern! Ahoi! Eure Tanja

Windspiel

on Mittwoch, 18 März 2015. Posted in Königlich kreativer Blog

Frühlingsbasteln, Alpakawolle und Meteoritenabsturz

So meine Freunde der Bastelkunst. Heute möchte ich Euch meine frisch kreierten Windspiele vorstellen. Der Frühling kommt immer näher und die Wohnung braucht ein paar neue Dekoteilchen.

Du brauchst folgendes: lufttrocknende Modelliermasse, Stempelfarbe, Stempel, Äste oder Holzstäbchen, Wolle, Holzperlen, Kleber Schere, Federn.

Zuerst die Modelliermasse gut kneten und ausrollen. Nun den Stempel mit Stempelfarbe in die Masse drücken.

Mit einem Glas ausstechen und den Rand mit Wasser ein wenig glätten.

Holzstäbchen rings herum einstecken.  Ich habe es zwei Tage durchtrocknen lassen, danach hat die Katze die Stäbchen durch die Wohnung getragen. Also am besten nach dem Trocknen die Stäbchen oder Äste mit Kleber ankleben.

Nun Wolle zurechtschneiden und weben. Hoch runter immer munter drauf los. Die naturfarbene Wolle ist Alpakawolle. Wunderschön natürlich und schweineteuer. Vor ungefähr 7 Jahren wollte meine liebe Freundin einmal Alpakas züchten und wir waren auf einer Alpakaausstellung mit total abgefreakten Leuten und Alpakas… Dort hatte ich die Wolle gekauft und wollte meiner Tochter ein Stirnband häkeln. Mein Kind hat 7 Jahre ohne Stirnband überlebt und habe ich die Wolle immer noch. Aus der Alpakazüchtung wurde nichts. Nun wieder zurück zum Thema…

Danach Holzperlen auf die Stäbchen stecken und festkleben. Alle Stäbe auf die ungefähr gleiche Länge bringen.

Auf Wollsträngen Federn anknoten und mit Perlen verzieren. Diese an der Rückseite an der gewebten Fläche festknoten.

Fertig

Das ist eine tolle Bastelei für Kinder und Katzen finden das Ganze auch ganz nett. So hat mir meine Helferin Emma Butterblume schön Gesellschaft geleistet und mir eine gewischt, als ich alles für das Foto richten wollte. Schaut euch mal die Augen an...

Ich habe ihr dann eine Feder geopfert. Als Dank bekam ich eine Stunde später ein Maus...

Federanhänger

Hier das Teilchen mit dem Osterhasenstempel. Sieht schön im Osterkranz aus oder einfach solo.

Ich muss Euch noch was erzählen, denn ich habe mich gestern schlapp gelacht. Meine Mutter hat sich mit einer lieben Oma unterhalten und diese gefragt, ob sie das mit dem Meteoritenabsturz mitbekommen hat. Diese antwortete ganz gelassen: „Warum müssen die Leute auch immer mit so Sachen rumfliegen!“

Ich finde es Klasse. Vielleicht weiß die Dame mehr als wir?

Übrigens ist die Schweinische-Freiluftsaison im königlichen Garten eröffnet.

Ich schicke noch ein großes Ahoi an Euch raus meine Freunde des Frühlings! Eure Tanja

Aprikosenkekse

on Mittwoch, 11 Februar 2015. Posted in Königlich kreativer Blog

Schmecken nicht nur am Valentinstag!

Heute möchte ich Euch ein einfaches und noch dazu leckeres Rezept vorstellen:Kekse mit Aprikosen.


Keine Angst vor dem Buchweizenmehl, es schmeckt herrlich nussig und kann auch durch eine andere Mehlart ersetzt werden.


Du brauchst:

500 g gemahlenes Buchweizenmehl

250 g Rohrzucker

200 g Butter

250 g Aprikosen

200 g Schmand

Große Prise gemahlene Vanille

½ Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

2 Esslöffel Zitronensaft

Zuerst die Aprikosen in klitzekleine Stückchen hacken bzw. schneiden.

Die weiche Butter mit dem Buchweizenmehl und dem Zucker verrühren. Backpulver, Salz, Zitronensaft und Schmand zugeben und mit dem Knethaken gut kneten.

Danach zu ca. 5 cm dicken Rollen formen, in Frischhaltefolie wickeln und dann geht’s für 20 Minuten in die Gefriertruhe.

Du kannst den Teig ausrollen und Herzen oder andere Formen ausstechen oder auch nur ganz simpel die Rolle in Scheiben schneiden.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und hossa ab in den Backofen. Bei 170 Grad Umluft brauchen die Süßlinge ca. 8 Minuten.


Die Kekse sind eine schöne Idee für den Valentinstag oder einfach für zwischendurch für die Lieben.

Ins Glas gefüllt auch ein herrliches Gastgeschenk.


Wünsche Euch viel Freude mit dem Rezept meine Freunde der Aprikosenkekse!

Wünsche Euch eine schöne Woche! Ahoi! Gruß Tanja

Mit Bildern kuscheln?

on Mittwoch, 21 Januar 2015. Posted in Königlich kreativer Blog

Übertrage dein Lieblingsmotiv ganz einfach mit Textilfolie auf ein Kissen


Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll um auf mein eigentliches Thema zu kommen. Nun ja, zuerst möchte ich mein Ergebnis meines Mal-Flashes zeigen:


Meine Tochter malt freestyle wunderschöne Mandalas und hat mir eines unter den Christbaum gelegt. Frisch gerahmt präsentiert es sich so:


Ich liebe dieses Bild und finde das Motiv einfach wunderschön.


Da kam mir die Idee die Motive auf Kissen zu übertragen.


Mit der Avery Zweckform ™ Textilfolie geht das ganz easy peasy tralala von der Hand. Wichtig ist das die Kissenhüllen aus Baumwolle sind und vorher gewaschen wurden. Ich hatte noch ein gefärbtes Kissen übrig, dies ging auch super. Die Folie gibt es einzeln oder einen Kombipack für helle und dunkle Textilien.


Die Bildmotive habe ich fotografiert und dann einfach auf die Textilfolie aufgedruckt. Nun nach Anweisung auflegen und ohne Dampf bügeln. Wichtig ist auch, dass du das Kissen auf einem harten Untergrund bügelst und die Ecken fest andrückst.


Nach wenigen Minuten Abkühlzeit lässt sich die Folie abziehen und das Motiv erstrahlt auf dem Kissen.

Für das Peace Kissen habe ich kleine Kreise ausgestanzt.

Die Technik ist toll. Könnte mir auch vorstellen damit Baumwolltaschen, Turnbeutel oder Tischdecken zu verschönern. Hier die Kissen:


Gemütlichkeit:


Ruhe:


Ich wünsche Euch einen wunderschönen Abend meine sehr verehrten  Couch- und Kissenfreunde! Macht es gut! Ahoi! Tanja

Neujahrsdeko

on Donnerstag, 01 Januar 2015.

Aus Beton gegossen

Bin hin und weg wie einfach es ist mit Beton zu arbeiten.

Ist zwar ein wenig Sauerei, doch sieht doch super aus.


Für Zahlen und Diamanten brauchst du folgendes: Moosgummipuzzle, Eiswürfelformen in Diamantenform und Betongießmasse. Das Puzzleteil habe ich mit Heißkleber auf einem Tischuntersetzer fest geklebt. Geht zwar nicht mehr ab, aber was soll es…

Nach Anweisung einrühren und in die Formen einfüllen. Habe noch ein wenig gerüttelt, damit die Luft aus der Betonmasse geht. Nun 2 bis 3 Tage ruhen lassen und dann die Masse aus den Formen drücken. Geht super und sieht doch toll aus.


Einen schönen Feiertag meine Freude des Betons!


Juhu! Eure Tanja

 

HAPPY NEW YEAR 2015

on Donnerstag, 01 Januar 2015.

Dekogirlande

Ein wunderbares gutes neues Jahr wünsche ich Euch. Eure Wünsche sollen sich erfüllen und Euch soll es gut gehen!


Ich starte heute mit einer Dekoration, welche wohl die nächsten Tage noch mein Esszimmer schmücken wird!


Girlande mit Schriftzug: Du brauchst Papier, runde Bierfilze, Ösenzange und Ösen, Schwarzes Band, Kleber und Schere. Drucke einen gewünschten Schriftzug in Arial black auf 130 Punkt aus und schneide diesen aus.

Die Bierfilze beklebst du mit dem Papier. Buchstaben aufkleben und mit der Ösenzange seitlich Löcher stanzen und Ösen anbringen. Auffädeln und aufhängen! Fertig!

Wünche Euch Freude und ein umwerfendes meine Girlandenfreunde! Eure Tanja

Ich geb mir die Kugel!

on Dienstag, 23 Dezember 2014. Posted in Königlich kreativer Blog

Schnelle Geschenkidee gefällig?

Du brauchst nur eine Kugel und ein Etikettiergerät mit schwarzem Klebeband.

Wunschtext eingeben und auf die Kugel kleben. Ist ein super Gastgeschenk! Auch toll am Weihnachtsbaum mit den Namen der Lieben oder als Tischdekoration. So Freunde, ab jetzt herrscht absolute Weihnachtsstimmung und ich wünsche Euch ein harmonisches Weihnachtsfest mit viel leckerem Essen und wunderschönen Geschenken.

Wir hören uns im nächsten Jahr! Machts gut meine Freunde der Weihnacht! Eure Tanja